Werde Gestalter, Manager, Ingenieur! Mach mIT!

Informationstechnik oder kurz IT ist aus unserem Leben heute nicht mehr wegzudenken. IT steckt nicht nur in Smartphones, Computern oder Spielekonsolen, sondern auch in vielen Dingen des Alltags, angefangen bei A wie Auto über F wie Flugzeug bis zu Z wie Zügen. Der Treibstoff von IT ist Software: Software treibt alle diese Dinge an und bestimmt, wie sie sich verhalten und was sie können.

Viele Dinge, die für Dich heute selbstverständlich sind (ganz bestimmt das Smartphone) waren für Deine Eltern und Großeltern noch undenkbar. Wir haben in den letzten 15 Jahren unglaubliche Entwicklungen erlebt. Smartphones sind genauso selbstverständlich als Fahrkarten in Zügen oder als Flugtickets im Flieger zu verwenden, wie man mit ihnen telefonieren oder whatsappen kann. Alle dies wird möglich, weil sich Menschen in Software-Berufen diese Dinge mit ausdenken und sie umsetzen.
Wenn du Spass daran hast, bei diesen Entwicklungen aktiv mitzumachen, dann könnte ein Software-Beruf genau das Richtige für Dich sein. Arbeiten mit Software ist viel mehr als du vielleicht im Informatikunterricht kennengelernt hast, und es ist vor allem viel mehr als Programmieren.

Software-Berufe kann man ganz leicht in drei Kategorien einteilen:

Software-Gestalter
Software-Gestalter legen fest, was die Bedürfnisse des Nutzers erfüllt und ihnen eine effektive Arbeit ermöglicht. Sie sind die kreativen Köpfe aus der realen Welt, die die angedachte Software planen und gestalten. Sie denken sich bspw. neue Apps aus, die Du dann später benutzen kannst. Zur Gestaltung gehört unter anderem auch die Benutzeroberfläche. Wenn du also mal eine App oder eine Webseite gesehen hast, die dir besonders gut gefällt und die Dinge tut, die für dich nützlich sind oder einfach nur Spaß machen, dann bewunderst du gerade die Leistung eines Software-Gestalters.
Software-Ingenieure
Software-Ingenieure setzen die Ideen professionell um, so dass die Software das tut, was sie tun soll. Unsere Ingenieure sind wahre Virtuosen der Technologie und in ihrer Technik hoch kreativ. Sie machen, dass die Ideen der Gestalter Wirklichkeit in einer Maschine werden. Im Kern geht es hier um das Programmieren von Software. Wenn du dich darüber wunderst, was dein Smartphone so alles kann und wie schnell eine App ein Foto macht oder die Gesichter in einem Bild erkennt, dann bewunderst du gerade die Leistung eines Software-Ingenieurs.
Software-Manager
Software-Manager machen, dass Teams zusammenarbeiten und Projekte planungstreu fertig werden. Gestalter und Ingenieure alleine machen noch keine Software. Software ist immer das Ergebnis von Teamwork. Hier braucht es Menschen, die Teams und Projekte führen und dafür sorgen, dass die Dinge zu einem guten und vor allem wirtschaftlichen Ende kommen. Das ist die Aufgabe von Software-Managern. Wenn du beispielsweise ein cooles Spiel im Appstore siehst und dich freust, dass das Spiel nur ein paar Euro kostet, dann verdankst du diese Freude und den kleinen Preis einem erfolgreichen Software-Manager.
Gestalter, Ingenieur und Manager sind nur ganz grobe Kategorien für die Berufe in der Software-Welt. Sie zeigen aber, wie vielfältig die Software-Welt und vielleicht findest du dich ja auch in einem der drei Bereiche wieder. Willst du vielleicht Gestalter, Ingenieur oder Manager werden? In der Software-Welt stehen dir alle diese Richtungen offen. Und ganz nebenbei kannst du an Dingen arbeiten, die du dir heute vermutlich noch gar nicht vorstellen kannst ...